TBB Integrationskurse

Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg führt ab sofort wieder Integrationskurse durch.

Wenn Sie nach dem Zuwanderungsgesetz zur Teilnahme an einem Integrationskurs berechtigt oder verpflichtet sind, können Sie sich dafür beim TBB anmelden.

TBB Integrationskurse

Der Integrationskurs umfasst insgesamt 645 Unterrichtstunden:
• Der Basissprachkurs (300 Unterrichtsstunden) schließt mit einer Zwischenprüfung ab.
• Der Aufbausprachkurs (300 Unterrichtstunden) schließt mit einer Prüfung „Zertifikat Deutsch“ ab.
• An die Sprachkurse schließt ein Orientierungskurs (45 Unterrichtstunden) an, der über die Bundesrepublik Deutschland informiert und ebenfalls mit einer Prüfung abschließt.

Der TBB hilft Ihnen bei Anträgen und beantwortet Ihre Fragen. Wir betreuen Sie vom Einstufungstest bis zum Abschlusstest.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Frau Lale Yıldırım

Tel.: 030 / 61 40 33 20
Fax: 030 / 61 40 29 94
E-Mail: integrationskurse@tbb-berlin.de

Projekte MOVE und HOFFNUNG – TAG DER OFFENEN TÜR

Einladung zumTAG DER OFFENEN TÜRDonnerstag, 17.09.2009,
10:00 – 16:00
Sehr geehrte Damen und Herren,Wir laden Sie herzlich zum „Tag der offenen Tür“ am Do, 17.09.2009, ein, damit Sie sich vor Ort über unsere Projekte MOVE und HOFFNUNG genauer informieren können. Durch Führun-gen und Präsentationen in den Projekträumlichkeiten wird unser Angebot vorgestellt. DozentIn-nen und sozialpädagogische BeraterInnen stehen Ihnen für ihr Fragen zur Verfügung.
Die Aktivierungshilfe MOVE ist ein Verbundprojekt des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg und des Jugendamtes und des Job-Centers des Bezirkes Neukölln (ausschließlich für Jugendliche aus dem Bezirk Neukölln). Die Qualifizierungsmaßnahme HOFFNUNG ist ein ESF gefördertes Projekt mit Zuschüssen der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Frauen (für Jugendliche aus ganz Berlin).
Ziel der Projekte ist es, Jugendliche durch Qualifizierung und intensive Beratung individuell auf ihre berufliche Zukunft vorzubereiten, die dauerhafte Integration zu erzielen und sie in
den Aus-bildungs- oder Arbeitsmarkt zu vermitteln.
Flyer_TdT_170909_kor
 Wir würden uns freuen, wenn Sie uns am Tag der offenen Tür, 17.9.2009, besuchen bzw. die-sen Termin in ihrem Umfeld weitersagen.
Natürlich können Sie uns auch potenzielle TeilnehmerInnen nach telefonischer Vereinbarung in unsere Büroräume schicken.
Als erste Ansprechpartner stehen in der Verwaltung Frau Copuroglu und auf der Leitungsebene Herr Bali zur Verfügung.
Am genannten Termin werden sich auch andere Projekte des TTB, die sich auf der gleichen Eta-ge befinden, mitvorstellen: Elternlotsen und Berufsberatung für Erwachsene (IKB).
Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit und zahlreiches Erscheinen.Mit bestem Dank!
Team MOVE und HOFFNUNG

VERANSTALTUNG ZU DEN BUNDESTAGSWAHLEN

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich der Bundestagswahl, die auch für türkischstämmige Bürgerinnen und Bürger von großer Bedeutung ist, wollen wir mit Spitzenpolitiker/innen über die Zukunft unseres Landes diskutieren.

Wir laden Sie zu unserer Podiumsdiskussion herzlich ein:

am Donnerstag, den 17. September 2009 um 20.00 Uhr

im Türkischen Haus, An der Urania 15, 10787 Berlin

Teilnehmer/innen

  • Klaus-Uwe Benneter, Rechtsanwalt, MdB, SPD, Listenplatz 5
  • Stefan Liebich, Diplom-Betriebswirt, MdA, Die Linke, Listenplatz 4
  • Renate Künast, Rechtsanwältin, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Listenplatz 1
  • Lars Friedrich Lindemann, Rechtsanwalt, FDP, Listenplatz 2
  • Stefanie Vogelsang, Bezirksstadträtin a.D., CDU, Listenplatz 3

Moderation: Safter Çınar, Vorstandssprecher des TBB

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Die Nase des Sultans – Karikaturen aus der Türkei

Das Kunstamt Neukölln, der TBB und andere Institutionen stellen vom 5. September bis 8. November 2009 in der Galerie im Saalbau Neukölln Karikaturen aus der Türkei vor.

Die Ausstellung „Die NASE des SULTANS – Karikaturen aus der Türkei“ zeigt einen relevanten Überblick über die Karikaturkunst der Türkei aus den letzten 100 Jahren.

Ein Begleitbuch zur Ausstellung ist ebenfalls erhältlich.

Wir hoffen, dass die Ausstellung, die bereits auf der Frankfurter Buchmesse großes Interesse hervorgerufen hatte, auch Ihr Interesse findet.

Galerie im Saalbau
Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Tel: 680 937 72
U-Bahnhof Karl-Marx-Straße

Öffungszeiten: Dienstag – Sonntag 10 – 20 Uhr.

Der TBB dankt KAYA REISEN und SüdTRAVEL für die freundliche Unterstützung

Antidiskriminierungsreport Berlin 2006 bis 2008

PK_ADNB_1

Anlässlich des  6-jährige Bestehen des Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB (ADNB des TBB) wurde der

„Antidiskriminierungsreport Berlin 2006 – 2008: Diskriminiert? Kennen Sie Ihre Rechte?“

vorgestellt, eine Dokumentation über die Arbeit der „Beratungsstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung“, die speziell von rassistischer und ethnischer Diskriminierung Betroffene berät und unterstützt.
In dem Report werden die Grundlagen der Antidiskriminierungsberatung, die in der Beratungsstelle in den letzten 3 Jahren gesammelten Erfahrungen und Diskriminierungsmeldungen dargestellt. Zudem werden die ersten fünf Diskriminierungsbereiche mit Fallbeispielen erläutert. In einem weiteren Kapitel werden nützliche Informationen für Handlungsstrategien gegen Diskriminierung vorgestellt.

Die wichtigsten Informationen auf einem Blick:

– Seit der Gründung im Juni 2003 hat die Beratungsstelle insgesamt 323 Diskriminierungsfälle für Berlin mit 391 Betroffenen dokumentiert. Der Zeitraum 2006 – 2008 verzeichnet eine Verdreifachung der gemeldeten Diskriminierungsfälle in Berlin.

– An erster Stelle der Diskriminierungsbereiche steht „Diskriminierung am Arbeitsplatz, bei der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche“, gefolgt von „Diskriminierung beim Zugang zu Gütern und Dienstleistungen, wie z.B. Wohnungsmarkt, Diskotheken, Fitnessstudios“.

– Der Kenntnisstand von Betroffenen rassistischer Diskriminierung über ihre Rechte und Möglichkeiten ist spärlich. Laut einer Umfrage des ADNB des TBB fühlten sich nur 16 % über Ihre Rechte ausreichend informiert. Über die Hälfte der Befragten wussten bspw. nicht über die Existenz des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG), das 2006 in Kraft getreten ist.

Von repräsentativen Zahlen könne allerdings nicht gesprochen werden. „Unsere dokumentierten Fälle sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Diskriminierungsalltag von People of Color und Migrant_innen. Wir gehen von einer hohen Dunkelziffer aus.“, sagte Nuran Yiğit, Projektleiterin des ADNB des TBB. „Wer nichts weiß, kann auch nicht handeln! Eine Verbreitung des Wissens um Rechte und Beratungsstellen unter den Betroffenen ist ein relevanter Faktor bei der Bekämpfung von rassistischer Diskriminierung“, so der Vorstandssprecher des TBB, Safter Çınar, ergänzend.

Weitere Informationen zum Report und dem ADNB des TBB unter: www.adnb.de
Kontakt: Nuran Yiğit, Projektleiterin ADNB des TBB, Tel: 030/61305328, nuran.yigit@tbb-berlin.de

TBB GENÇLİK PROJELERİ 2009 İLK YARIYIL BİLANÇOSUNU SUNDU

Berlin-Brandenbrug Türkiye Toplumu (TBB) MOVE-HOFFNUNG Gençlik Projelerinin 2009 yarı yıl bilançosunu açıkladı.

Kurs yöneticisi Garip Bali’nin açıkladığına göre, projede eğitim gören gençlerin % 48’i bir meslek eğitim yerine ya da okul diploması sağlayacak bir kursa geçiş sağladı.

Şu sırada kursta yer alan 36 gencin 19’unun da bir meslek eğitimine başlama şansı var.

MOVE-HOFFNUNG projelerine 16 ile 25 yaş arası, okul döneminden sonra açıkta kalmış olan tüm gençler katılabiliyor. En fazla altı ay süren kurslarda okul dönemi ders bilgileri (örneğin Almanca, Matematik, İngilizce, bilgisayar ve genel bilgiler) tazeleniyor. Gençlerin iş yaşamına hazırlanması amacıyla değişik işyerlerinde staj yaptırılıyor. Ayrıca, gençler gerek JobCenterlerin psikolojik testlerine, gerekse meslek eğitimine giriş testlerine ve mülakatlara hazırlanıyor.

Bu kursları proje çalışanlarının yanı sıra dışarıdan gelen uzmanlar da veriyor.

Bunların yanısıra sportif ve kültürel çalışmalar da yapılıyor, örneğin sinema ve tiyatroya gidiliyor, ayda bir kez proje kendi spor şenliğini düzenliyor. Arzu eden gençlere ilk yardım kursu da veriliyor.

TBB Yönetim Kurulu Sözcüsü Safter Çınar gençleri ve velileri bu olanaklardan yararlanmaya çağırdı.

Ücretsiz olan kurslara katılmak veya bilgi almak isteyenler hergün saat 09.00 ile 15.00 arasında  MOVE-HOFFNUNG, Boppstrasse 10, Berlin-Kreuzberg adresine başvurabilirler veya 61 40 31 40 numaralı telefondan bilgi alabilirler.

Einladung zu einer Fachtagung

INTEGRATION ODER GLEICHBERECHTIGUNG ? – NEUE WEGE IN DER INTEGRATIONSPOLITIK

Mit Untersützung der Bundeszentrale für politische Bildung (http://www.bpb.de/)

Die Tagung soll eine Plattform bieten, die Entwicklungen der letzten Jahre (Integrationsgipfel, Islamgipfel, Reform des Zuwanderungsrechts) kritisch zu durchleuchten und versuchen, auf Grundlage der Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Partizipation neue Perspektiven zu entwickeln.

  • Potentielle Teilnehmende: Multiplikator_innen der Integrationspolitik und andere Interessierte
  • Eigenbeitrag der Teilnehmenden: 5,– € (wird am Tagungsort erhoben)
  • Datum: Samstag, 04.07.2009, 10.00 – Sonntag, 05.07.2009, 17.00
  • Ort: Südost Europa Kultur e.V. Großbeerenstr. 88, 10963 Berlin-Kreuzberg

Wir bitten um Rückmeldung bis zum 25.06.20009

3. Türkischer Umwelttag

Klimaschutz & Konsumverhalten

Die türkischsprachige BUNDgruppe “Yesil Cember” und der Türkischer Bund Berlin-Brandenburg veranstalten auch 2009 den Türkischen Umwelttag. Umweltsenatorin Katrin Lompscher und der türkische Generalkonsul Mustafa Pulat übernehmen die Schirmherschaft. Kooperationspartner sind u. a. mehrere Migrantenorganisationen.

Zum diesjährigen Thema “Klimaschutz & Konsumverhalten” sind Referenten aus der Türkei, Köln, Essen und Berlin geladen.
Abgerundet wird das Programm mit Infoständen, Kinderprogramm, Bioessen, Umwelttheaterstück.

Termin: 13. Juni 2009, ab 13 Uhr

Ort: Familiengarten in der Oranienstr. 34, Berlin-Kreuzberg

Kontakt: Gülcan Nitsch, E-mail: yesilcember[at]bund-berlin.de

LANGE NACHT DER DEUTSCHTÜRKEN

Türken in Deutschland

Lange_Nacht

Im Rahmen des bundesweiten Programms der Türkischen Gemeinde in Deutschland führt der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg in Berlin mehrere Veranstaltungen durch.

Berlin-Programm

Plakat

Teilnehmende Städte in Deutschland

Programme aller Städte

Teilnehmer/innen des Abends können in der Zeit von 18.00 bis 24.00 Uhr Gutscheine (10% Ermäßigung bei in Anspruchnahme von Dienstleistungen untenstehender Firmen) türkischer Firmen auf den Veranstaltungen kostenlos erhalten, die vom 6.6.2009 bis 30.6.2009 gültig sind.

Folgende Firmen beteiligen sich an der Aktion:

Hasir Restaurant / Restaurant San Marco / Kaplan Restaurant / Restaurant Angora / Sultan Hamam / Kaya Reisen Touristik / Erex / Coiffeuer Top Line / Butterfly / Emilio Santini / Euro Gida

Berliner Elternlotsen-Projekt des TBB

Seit 01.01.2008 begleitet das „Projekt Elternlotsen Berlin-Mitte“ insgesamt vier Schulen im Bezirksteil Moabit, für bessere Zukunftschancen der Schüler/innen mit Migrationshintergrund. Das Projekt wird durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gefördert und durch das Quartiersmanagement Moabit-West unterstützt.

Durch das Projekt wollen wir u.a. die Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule fördern, Selbsthilfepotentiale und Handlungskompetenzen von Eltern mit Migrationshintergrund stärken, kultursensible (diverse) Elternarbeit als Kernaufgabe der Schule festschreiben, attraktive Schulangebote für Eltern mit Migrationshintergrund konzipieren und umsetzen

Die Zielgruppe unserer Angebote sind vorrangig Eltern mit Migrationshintergrund, insbesondere türkischer und arabischer Herkunft

Fragen und Anregungen an :
Dr. Mehmet Alpbek (Projektleiter)
Tel :030/ 21 96 40 54
Fax : 23 63 55 89